Stadt Gehrden

Gehrden_Bebauungsplan Nr. 48

Nummer: Gehrden_B-Plan 48

Aufstellung Bebauungsplan Nr. 48 Alt Gehrden „Knülfeld“

Gebiet:

Im Osten begrenzt durch die Ostgrenze des Flurstücks 41/3 bis ca. 90m von der Levester Str. entfernt und durch die Ostgrenze des Flurstücks 40/3 verlängert nach Norden bis ca. 10 m auf die Ostgrenze des Flurstücks 40/12

Im Norden begrenzt durch die Levester Str. und einen schräge Verbindungslinie der Endpunkte der vorher beschriebenen Ostgrenze.

Im Westen begrenzt durch die Westgrenze des Flurstücks 45/1

Im Süden begrenzt durch die Nordgrenzen der Grundstücke Knülweg 17A, 17B, 19, 21, 23, 25, 27.

Zuzüglich Verbindungsweg des Flurstücks 43/1 zwischen den Grundstücke Knülweg 19 und 21 zum Knülweg.

Alle Flurstücke Flur 5, Gemarkung Gehrden

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Gehrden hat in seiner Sitzung am 16.09.2015 sowie am 20.01.2016 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 48 Alt Gehrden, für den o. g. Bereich beschlossen. Dieses wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht.

Anlass der Planung sind die von privater Seite geäußerten Entwicklungsabsichten im Planbereich sowie die Aufgabe der ehemaligen Kleingartennutzung auf der Fläche am Ortsrand. Darüber hinaus ist die Stadt Gehrden aufgrund der aktuellen Situation gehalten, Flächen für die Unterbringung von Flüchtlingen bereit zu halten.

Geltungsbereich anzeigenGeltungsbereich anzeigen

Planungsbeteiligung

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

In der Zeit vom

08. Februar 2016 bis einschl. 09. März 2016

findet die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit statt. In dieser Zeit ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung bei der Stadt Gehrden, Fachdienst 51 – Stadtplanung - Kirchstr. 1 – 3, 30989 Gehrden, während der Sprechzeiten Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr gegeben.

Folgende Unterlagen liegen zur Einsichtnahme bereit:

Konzeptfassung des Vorentwurfes des Bebauungsplanes Nr. 48 Alt Gehrden „Knülfeld“ (Zeichnerische und textliche Festsetzungen)

  • Begründung zum o.g. Entwurf, mit Aussagen über die Grundlagen und den Geltungsbereich, den Anlass und die Zielsetzung der Überplanung, über die Festsetzungen des Bebauungsplanes, über die städtebaulichen Auswirkungen der Bauleitplanung
  • Der Umweltbericht als Teil der Begründung mit Aussagen zu vorhabenbezogene und umweltrechtliche Grundlagen, Bestandsaufnahme und Bewertung der Schutzgüter, Naturschutzrechtliche Eingriffsbeurteilung und Immissionsschutzrechtliche Einschätzung. Abschließend ist im Umweltbereit eine Zusammenfassung aufgeführt sowie ergänzende Angaben
  • Anhang zur Begründung: Biotoptypenkarte

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei diesem Entwurf um eine Konzeptfassung handelt, die teilweise noch zu ergänzen ist. Die Begründung enthält Hinweise bzw. Randmarkierungen zu den noch notwendigen Ergänzungen!

Schriftliche Stellungnahmen sind an die Stadt Gehrden, Fachdienst 51, an o. g. Anschrift zu richten.

Hinweis:

Die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange findet gem. § 4 Abs. 1 BauGB gleichzeitig mit der Öffentlichkeitsbeteiligung statt.

08.02.2016 bis 09.03.2016Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
08.02.2016 bis 09.03.2016Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

Ablauf des Aufstellungsverfahrens

16.09.2015Aufstellungsbeschluss
08.02.2016 bis 09.03.2016Frühzeitige Bürgerbeteiligung
08.02.2016 bis 09.03.2016Beteiligung der Träger öffentlicher Belange
« zurück

Infobereich

Veranstaltungskalender

Termine

"Weltklassik am Klavier" jeden zweiten Sonntag des Monats im Bürgersaal 


 

"Bilderbuchkino"
in der Stadtbibliothek 

Tipps und Infos

Delfi-Bad-Logo © Stadt Gehrden

Logo Taps Logo Sozialstation